Dienstag, 12. September 2017

12 von 12 - September 2017

 Guten Morgen!
Kleine Menschen sind leider krank und mussten heute zu Hause bleiben.

Darum hab ich die Gunst der Stunde genutzt und in Wohn- und Esszimmer oben an den Fensterrahmen endlich Deckenhaken angebracht, damit später im Winter die Fensterdeko frei hängen kann und nicht immer an die Scheibe klappert.

Im hohen Norden ist auch der Herbst inzwischen angekommen, darum hab ich über meine frisch genähte Bienen-Aiko die Strickjacke gezogen. In der litauischen Sprache gibt es bezüglich der Bienen übrigens eine Besonderheit: der Mensch und die Bienen sind die einziegn Lebenwesen, die sterben. Alle anderen Tiere verenden. So als ob nur die Biene und der Menschen gleichwertig sind. Angesichts des immer stärkeren Bienensterbens finde ich das berührend und erschreckend zugleich, va wenn man weiß, welche Auswirkungen das Aussterben der Bienen hätte. Der Bienenstoff "Honey Bee" ist natürlich von der "Hamburger Liebe" und kommt ab Oktober zum Stoffhändler eures Vertrauens.


Da der kleinste Mitbewohner krank war, konnte ich leider nicht zu Kieser heute. Aber es macht wirklich großen Spaß. Ein paar Maschinen sind voll eklig ;o) aber manche sind auch wirklich toll, weil sie einen so schön lang ziehen und dehnen. Ich probiere zwei Mal die Woche mich dort zu quälen.

Statt Sport gabs dann Kekse (die Besten! leider sehr teuer, aber so lecker. Gibts zB bei Manufaktum oder Tee Gschwender. Oder in England natürlich!): Limone mit weißer Schokolade ...
Und ich freue mich über drei kleine Ableger in meiner Pilea, die ich bald in eigene Töpfe pflanzen muss.

Inzwischen ist draußen richtiges doofes Mistherbstwetter mit Regen und Regen und Regen.

Da hab ich dann lieber eine Runde "Wer war´s?" mit dem Kleinsten gespielt.
und später noch ein neues Schnittmuster (Carina von Pattydoo) geklebt

und abgemalt
 
und sogar schon zugeschnitten. Wenn es fertig ist, zeig ich es euch natürlich. Auch dieser Stoff ist von der "Hamburger Liebe", heißt "Knit Step" und kommt ebenfalls im Oktober raus.

und später kam sogar wieder die Sonne raus und dem kleinsten Mitbewohner ging es auch wieder ganz gut.

Vielen Dank fürs Gucken!

LG von Caro


Kommentare:

  1. Der Bienenstoff ist ja echt der Hammer. Gefällt mir unheimlich gut. Und Deine Pflanze, so ganz nach meinem Geschmack. Gute Besserung an den kranken Bub.

    AntwortenLöschen
  2. Tatsächlich gibt es keine Zahlen, die das Bienensterben bestätigen. Im Gegenteil, dadurch, dass es immer mehr Imker in den Städten gibt, steigt die Zahl der Bienenvölker eher an.
    Die Anzahl der Bienenvölker in einem Land sind immer auch an die politischen Umstände gekoppelt. Dazu gibt es auch wissenschaftliche Studien. Nach dem Fall der Mauer sind im Winter von 1989 auf 1990 über die Hälfte der Bienenvölker in der ehemaligen DDR "gestorben". Erklären lässt sich das so: Dadurch, dass die Leute nicht mehr darauf angewiesen waren, Honig zu ernten, weil ein politischer Umbruch stattgefunden hat, haben diejenigen, die nicht aus Spaß an der Sache der geimkert haben, ihre Bienen über Winter eingehen lassen. Das lässt sich tatsächlich auch auf andere Länder anwenden.
    Ein, wie ich finde, guter Artikel zum Thema Bienensterben (der auch die Probleme der Wildbienen zum Beispiel anspricht) ist dieser hier: http://www.achgut.com/artikel/ohne_mich_sagte_die_biene_zum_bienensterben

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie schön ein Regenbogen! <3

    Gute Besserung den kleinen Menschen, das sieht aber auch nach einem Schietwetter aus bei euch...

    LG,
    Hadassa

    AntwortenLöschen
  4. Carina sieht toll aus - bin gespannt auf die fertige...

    AntwortenLöschen
  5. gute Besserung und...die TASCHE!!!!!!!!!! LOVE IT!

    AntwortenLöschen
  6. Haha Maya, an Dich muss ich immer denken, wenn ich mit der Tasche zum Sport gehe!!

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe dieses Jahr einen Din a 5 Leuchtturm Kalender gehabt und wollte jetzt für 2018 den Moleskine ausprobieren. Da Leuchtturm mir in Vergleichen etwas unfair spielte. Äpfel mit Birnen verglich und so ;)
    Die Box hing in einem Shop und ich fand sie sehr cool. Die Klamotten auch!

    AntwortenLöschen